Liebe Vogtländerinnen und Vogtländer,
liebe Besucher meiner Homepage,

derzeit stehen wir vor großen Herausforderungen. Jeder Einzelne ist betroffen.

Betroffen von Einschnitten in Berufs- und Privatleben. Betroffen von einer sich stets verändernden Situation im Vogtland, in Sachsen, in Deutschland und im Rest der Welt. Gemeinsam kämpfen wir gegen das Virus SARS-CoV-2, das die Lungenerkrankung COVID-19 auslöst. Und wir müssen uns diesem Feind gemeinsam stellen.

Wir brauchen ein verantwortungsvolles Handeln. Es geht um jeden Einzelnen und es ist Zeit für gegenseitige Solidarität und Unterstützung. Die Lage wird durch Wissenschaftler, Bundesregierung und Staatsregierung jeden Tag neu beurteilt. Die Wirksamkeit der Maßnahmen und eingeleiteten Schritte werden jeden Tag aufs Neue überprüft.

Wichtige Fragen und Antworten zur aktuellen Lage finden Sie zudem auf www.coronavirus.sachsen.de und www.vogtlandkreis.de .

Seien Sie zuversichtlich, handeln Sie solidarisch, bleiben Sie gesund!

Wir alle sind gefordert und (nur) gemeinsam kriegen wir das hin! Achten Sie auf sich und auf Ihre Mitmenschen!

Jetzt braucht es ein gutes Miteinander und engen Zusammenhalt!

Ihr Sören Voigt

Aktuelles

02.06.2020
643Ecfb2 B9A0 4Dec 8562 E22799B7E6D9

Dittes-Oberschule Plauen startet im kommenden Schuljahr mit zwei fünften Klassen

Die Dittes-Oberschule in Plauen kann ihren Betrieb im kommenden Schuljahr ab der fünften Klasse zweizügig weiterführen. Einen entsprechenden Bescheid erhält die Stadt in den nächsten Tagen. Darüber informierte das Kultusministerium den vogtländischen CDU-Landtagsabgeordneten Sören Voigt jetzt persönlich. Voigt hatte sich diesbezüglich an den Sächsischen Kultusminister, Christian Piwarz, gewandt und um Unterstützung für den Schulstandort geworben.

26.05.2020
Chaperon Cdu Sachsen 05 02 19 35821

Studie belegt: Rentner leben im Vogtland sehr preiswert

Sören Voigt: "Das Vogtland ist besonders deswegen für Rentner lebenswert, weil hier Alt und Jung häufig nahe beieinander leben und sich gegenseitig unterstützen. Das sollten wir nutzen. Auch das wertvolle Wissen, was sich unsere Senioren in den letzten Jahren „in der Fremde“ angeeignet haben, können wir in der Region gut gebrauchen. Vor allem auch in unserer Vereinslandschaft können ältere Menschen eine tragende Säule einnehmen."

15.05.2020
Chaperon Cdu Sachsen 05 02 19 35821

Bedenken und Kritik müssen thematisiert werden. Antidemokratisches Verhalten lehne ich ab.

In den vergangenen Tagen haben viele von „Spaziergängen“ gelesen, gehört oder haben selbst daran teilgenommen. Eine Presseanfrage zu dem Thema möchte ich zum Anlass nehmen, euch meine persönliche Meinung dazu darzustellen: Wir leben in einem freien Land, in dem jeder seine Meinung sagen oder auch Kritik offen kundtun kann und sollte.