Liebe Vogtländerinnen und Vogtländer,
liebe Besucher meiner Homepage,

derzeit stehen wir vor großen Herausforderungen. Jeder Einzelne ist betroffen.

Betroffen von Einschnitten in Berufs- und Privatleben. Betroffen von einer sich stets verändernden Situation im Vogtland, in Sachsen, in Deutschland und im Rest der Welt. Gemeinsam kämpfen wir gegen das Virus SARS-CoV-2, das die Lungenerkrankung COVID-19 auslöst. Und wir müssen uns diesem Feind gemeinsam stellen.

Wir brauchen ein verantwortungsvolles Handeln. Es geht um jeden Einzelnen und es ist Zeit für gegenseitige Solidarität und Unterstützung. Die Lage wird durch Wissenschaftler, Bundesregierung und Staatsregierung jeden Tag neu beurteilt. Die Wirksamkeit der Maßnahmen und eingeleiteten Schritte werden jeden Tag aufs Neue überprüft.

Wichtige Fragen und Antworten zur aktuellen Lage finden Sie zudem auf www.coronavirus.sachsen.de und www.vogtlandkreis.de .

Seien Sie zuversichtlich, handeln Sie solidarisch, bleiben Sie gesund!

Wir alle sind gefordert und (nur) gemeinsam kriegen wir das hin! Achten Sie auf sich und auf Ihre Mitmenschen!

Jetzt braucht es ein gutes Miteinander und engen Zusammenhalt!

Ihr Sören Voigt

Aktuelles

30.03.2021
Klassenzimmer

Neue Regeln für den Schul- und Kita-Betrieb

Das Kabinett hat heute die neue Corona-Schutz-Verordnung beschlossen. Damit gibt es einige neue Regeln für den Schul- und Kitabetrieb. Die wichtigsten Fragen und Antworten gibt es im Blog des Kultusministeriums zum Nachlesen.

30.03.2021
Corona 5247498 1920

Ab 1. April: Neue Corona-Schutz-Verordnung

Nach den Beschlüssen der Ministerpräsidenten und der Bundeskanzlerin vom 22. März hat das Kabinett die Sächsische Corona-Schutz-Verordnung angepasst. Die neue Verordnung gilt vom 1. April bis Ablauf des 18. April 2021.

26.03.2021
S Voigt Pgf

Voigt: „Wir lassen die Kommunen nicht hängen“

Heute haben die Koalitionsfraktionen eine Sondersitzung des Landtages für den kommenden Mittwoch beantragt. Auf der Tagesordnung wird die Verabschiedung des Finanzausgleichsgesetzes stehen. Dazu sagt der parlamentarische Geschäftsführer der CDU-Fraktion, Sören Voigt: „Ohne die Sondersitzung des Landtages müssten die Kommunen noch zwei weitere Monate auf das Finanzausgleichsgesetz warten. Wir haben ihnen versprochen, dass wir sie unterstützen."