Sören Voigt – Hundert Prozent Einsatz

100 % Einsatz fürs Vogtland

In den vergangenen neun Jahren habe ich

  • viele persönliche Gespräche mit den Menschen im Wahlkreis geführt
  • individuelle Bürgeranliegen aufgenommen und an die verantwortlichen Stellen gebracht
  • Wert darauf gelegt, stets präsent, persönlich ansprechbar und gut erreichbar zu sein
  • regelmäßige Bürgersprechstunden vor Ort, im Büro und über digitalen Kontakt angeboten
  • wichtige Investitionen angekurbelt und Fördermittel ins Vogtland gelenkt
  • Städte und Gemeinden bei ihren Projekten und Anträgen unterstützt
  • Beratungsgespräche in Ministerien und der Sächsischen Aufbaubank vermittelt
  • die Personalaufstockung bei der Polizei angeschoben
  • Lehrer zu uns ins Vogtland (zurück-)geholt
  • Fachgespräche mit sächsischen Ministern vor Ort organisiert
  • meinen direkten Draht zur Wirtschaft weiter ausgebaut
  • mir gute Kontakte zu den Wohlfahrtsverbänden aufgebaut
  • viele örtliche Vereine und Verbände bei ihrer ehrenamtlichen Arbeit aktiv unterstützt
  • Dialoge „Feuerwehr“ und „Sport“ im Vogtland initiiert

"Alles geben, immer mit Blick auf das Gemeinwohl – das ist mir auch in Zukunft wichtig."

Sören Voigt

Aus meiner täglichen Arbeit weiß ich, dass man erfolgreich ist, wenn man kontinuierlich am Ball bleibt und gemeinsam nach Lösungen sucht.

Anbei einige Beispiele, die mein Engagement im Wahlkreis in der aktuellen Legislatur belegen:

Die Deutsche Raumfahrtausstellung in Morgenröthe-Rautenkranz hat mit dem Anbau einer neuen Multifunktionshalle begonnen. Bund und Freistaat stellen für das Leuchtturmprojekt im Vogtland 8,7 Millionen Euro für den Erweiterungsbau und die neue Ausstellung bereit.

Die Forstschule Bad Reiboldsgrün wurde im September 2023 eröffnet. Sachsen investiert hier über 43 Millionen Euro in die Ausbildung junger Menschen. Wir haben damit in Auerbach die betriebliche und überbetriebliche Ausbildung, aber auch Fortbildungsmöglichkeiten unter einem Dach – das ist bundesweit einmalig!

Die einzige Staatsstraße, die neu in den Haushaltsentwurf aufgenommen und bis 2025 komplett finanziert wird, ist die neue S 303 vom Ortsausgang in Neustadt bis zum Kreisverkehr in Siebenhitz an die neue B169 OU Göltzschtal.

Das Ambulante Versorgungs- und Weiterbildungszentrum für Augenheilkunde am Helios Klinikum in Plauen, wo seit der Eröffnung monatlich mehr als 1.000 Patientinnen und Patienten aus dem gesamten Vogtland versorgt werden. Das Modellprojekt ist nun Vorbild für andere medizinische Bereiche in Sachsen.

Die Verteilung von PMO-Mitteln (Mittel aus Vermögen ehemaliger Parteien- und Massenorganisationen der DDR): Der Heimatverein Mechelgrün als Eigentümer der Oberen Mühle Mechelgrün mit insgesamt 380.000 Euro. Die finanzielle Hilfe ermöglicht die Sanierung und den Umbau des Mühlenhofes. Die Stadt Falkenstein erhält 415.000 Euro für die Aufwertung des historischen Schloßfelsen-Areals im Stadtzentrum. Die Stadt Plauen bekommt 725.000 Euro für den Umbau des „Weisbachschen Hauses – Deutsches Forum für Spitze und Stickerei“.

Ab dem 1. Januar 2025 wird die Duale Hochschule Sachsen unsere Ausbildungslandschaft ergänzen. Dann haben wir im Vogtland wieder eine Hochschule.